Bambusparkett auf Fußbodenheizung

Viele Websites weisen darauf hin, dass Bambus nicht Fußbodenheizung geeignet ist. Dies gilt für die üblichen Hochkant Lamellen (Vertikal) und Breitlamellen (Horizontal) Typen. Faserbambus ist anders.

Bambusparkett auf Fußbodenheizung

Faserbambus

Hart, robust und belastbar, Bambus-Bodenbeläge aus Faserbambus kann auf einer Fußbodenheizung verlegt werden, da das Material kaum schwindet und ein sehr guter Wärmeleiter ist.

Faserbambus hat eine sehr dichte Zellstruktur, die den physischen Prozess des Quellens und Schrumpfens reduziert. Bambus reagiert weniger auf Feuchtigkeitsveränderungen als die meisten anderen Hölzer, bleibt aber trotzdem ein Naturprodukt.

Bambus Fußbodenheizung

Bambusparkett auf Fußbodenheizung

Bambus-Massivdielen aus Faserbambus (14 mm) ist sehr schwer (15 kg/m2), was das vollflächige Verkleben nicht zwingend notwendig macht, da es praktisch keinen Luftspalt zwischen Estrich-Trittschall-Diele zu verzeichnen gibt und ist zudem ein guter Wärmeleiter.

Bambus Fußbodenheizung

Was muss ich beachten

Bei schwimmend Verlegung von Massivdielen aus Faserbambus über Fußbodenheizung darf der Wärmeübergangswiderstand von 0,15 m2K/W nicht überschritten werden. Unsere 14 mm Faserbambus Böden hat eine Wärmeübertragungsfestigkeit von 0,0549 m2K/W. Die Trittschalldämmung darf dafür 0,09 m2K/W nicht überschreiten. Es ist wichtig, dass der Unterboden eben ist, um Luftlücken zu verhindern. 

Die Werterhaltung des Bodens und das Wohlbefinden des Menschen, Tieren und Pflanzen erfordern die Beachtung eines gesunden Raumklimas (18 bis 21 °C bei 50-65 % rel. Luftfeuchte). Auch während der Heizperiode.

Lesen Sie mehr über die richtige Verlegung. 

• Bei der vollflächigen Verklebung von Bambusparkett auf Warmwasser Fußbodenheizung müssen die entsprechenden Vorschriften bzw. Rahmenbedingungen von Bambusparkett auf Fußbodenheizung eingehalten werden.

• Die Verlegung kann erst begonnen werden, wenn sämtliche CM-Messungen, Aufheizprotokolle, Ritzprüfungen sowie eine vorherige Grundierung des Estrichs usw. durchgeführt worden sind. Diese müssen auch im Limit der vorgegebenen Normen liegen.

• Bauwerksfugen, Dehnfugen usw. müssen richtig bearbeitet werden. • Bei Gussasphalt-, Zement-, Anhydrit Estrichen mit Warmwasser-Fußbodenheizung muss die Gesamtstärke 50 mm (Überdeckung mindestens 35 mm) betragen.

• Verwenden Sie ausschließlich Grundierungen, Spachtelmassen und Parkettkleber die laut Herstellerangaben „für Fußbodenheizung geeignet“ sind • Es müssen Temperatur-Kontrollplättchen, Temp.-Planketen o. ä. pro Heizkreis eingebaut und dokumentiert werden.

• Während der Verlegung des Parketts muss die FBH ausgeschaltet und der Estrich abgekühlt sein. • Das Raumklima sollte 16 – 20° C und 50 % rel. Luftfeuchte betragen.

• Bei versiegeltem o. geöltem Bambusparkett darf erst 2 Wochen nach der Verlegung die FBH wieder langsam hochgefahren werden, auf höchstens 25 °C Parkett Oberflächentemperatur. • Das Gleiche gilt bei Rohparkett nach dem letzten Öl- bzw. Siegelauftrag.

• Den obigen Angaben liegen umfassende Versuche im Labor und in der Praxis zugrunde, für deren Qualität wir garantieren. Die Verhältnisse, unter denen unsere Produkte verwendet werden, liegen außerhalb unserer Kontrolle. Deshalb sollte eine vollflächige Verklebung nur von einem Fachmann durchgeführt werden. Bambusparkett verkleben auf Anhydritestrich Der Untergrund muss verlegereif, d.h. eben, fest, sauber, trocken und staubfrei sein. Zementestrich < 2,0 CM% Zementheizestrich < 1,8 CM% Anhydritestrich< 0,5 CM% Anhydritheizestrich< 0,3 CM% Verarbeitungsvoraussetzungen nach VOB Teil C DIN 18 356 “Parkettarbeiten“ prüfen. Die geltenden Verarbeitungsbedingungen sind einzuhalten. Anschleifen z.B. mit einer Einscheibenschleifmaschine bis eine feste und griffige Oberfläche vorliegt und mit einem Industriestaubsauger reinigen. 

EN 1264 Sie umfasst die verschiedenen raumflächenintegrierten Systeme und beschreibt die zugehörigen Komponenten.

 

 Für ein elektrisches Heizungssystem ist diese Parkett-Art nicht geeignet.

EN 1264 umfasst die verschiedenen raumflächenintegrierten Systeme und beschreibt die zugehörigen Komponenten.

 
Shopping Cart
Scroll to Top

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Haben Sie Fragen zun unseren Produkten?

Möchten Sie einen detaillierten und unverbindlichen Kostenvoranschlag?

Dies ist natürlich völlig kostenlos für Sie.

Füllen Sie einfach das Formular mit Ihrer Anfrage aus. Sie erhalten dann einen Kostenvoranschlag mit unseren fairen Preisen.

Sie können uns selbstverständlich per E-Mail oder Telefon kontaktieren.

Felder mit * sind Pflichtfelder

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung