FASERBAMBUS

Bambusparkett hat viele Vorteile

Faserbambus: Dichte: 1100 kg/m3
 Im Wasser, sinkt es wie ein Stein

.

Der Rohstoff der Zukunft

Bambusparkett hat viele Vorteile

Bambusparkett hart
Holzärten-im-Vergleich-Bambus

 Faserbambus ist extrem hart, robust, schnell wachsende strapazierfähiger Alternative für Bodenbeläge. Er ist unempfindlich gegen Kratzer, Dellen und Wasser. Das kommt daher, dass hier Bambusfasern, die in sich schon sehr hart sind, mit ca. 3500 Tonnen Druck gepresst werden. High heels, Hundekrallen, fallende Gegenstände, ja selbst harte Schläge mit dem Holzhammer können dem Faserbambus-Boden nichts anhaben. Klick genauso wie Nut&Feder Faserbambus sind beide für Fußbodenheizung geeignet. Es kann sogar in Feuchträumen wie Bad und Küche verlegt werden, da seine extrem hohe Dichte das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert und das Quell- und Schwindverhalten wesentlich geringer ist als bei einem anderen Holzboden. Strand Woven (Faserbambus) ist fast so stark wie Stahl und dementsprechend belastbarer und strapazierfähiger als herkömmliche Holzarten. Durch die dichte Zellstruktur ist er extrem stabil. Er weist auch bei Veränderung der Luftfeuchtigkeit ein äusserst geringes Schwind- und Quellverhalten auf. Unser Bodenbelag aus Faserbambus ist zweimal so hart wie normaler Bambusparkett (Vertikal und horizontal).

Bambus verbessert die Umwelt

Bambus hat zahlreiche Vorteile für die Umwelt. Bambus gilt als DER innovative und ökologisch wertvolle Rohstoff der Zukunft. Bambus ist ein Material, das erst in jüngerer Zeit immer bekannter geworden ist. Es handelt sich dabei um eine besonders umweltfreundliche Alternative zu anderen Holzarten.

Unsere natürlichen Ressourcen werden knapp. Einer der besonders bedrohten Rohstoffe ist Hartholz, vor allem Tropenholz. Bambus bietet eine Alternative. Bambus ist kein Baum, sondern ein Gras, das als eine der schnellst wachsenden Pflanze der Erde gilt. Bis zu einem Meter pro Tag kann eine neue Sprosse wachsen. Alle 4-6 Jahre können ca. 30 % des Bambusbestandes geschnitten werden, ohne dabei die Größe des Waldes zu dezimieren. Dabei wird dem Ort, an dem der Bambus wächst und der Kontrolle beim Abholzen große Aufmerksamkeit gewidmet. Die Bestimmung von Herkunft und Alter des Bambus spielt eine große Rolle bei der Gewährleistung der richtigen Härte und Farbe. Bei verschiedenen Forschungen ist herausgekommen, dass Bambus ein wichtiger und schneller CO2 “Fixator” ist. Das heißt, dass Bambus während seines Wachstums und Lebens bis zum Ernten eine relativ große Menge C02 aus der Luft/Atmosphäre absorbiert. Nach der Ernte bleibt das CO2 im Material und verflüchtigt sich erst, wenn das Material verbrannt wird.

Schlicht - elegant - modern

Der Bambusfußboden ist in Mode, längst nicht mehr allein in Flur, Schlaf- und Wohnzimmer. Seit geraumer Zeit macht er sich auch in Kinderzimmern, Küchen und in Badezimmern breit. Er lässt das ganze Haus gestalten und so mit natürlichen und gesunden Materialien versehen. Bambusböden aus Faserbambus passen sich allen Einrichtungstrends problemlos an. Wer einen einheitlichen Boden vorzieht, etwa weil die offene Küche unmittelbar an das Wohn-Esszimmer anschließt, der sollte dem harten Faserbambus den Vorzug geben.

Bambusparkett sieht in allen Kombinationen gut aus und wertet jeden Wohnraum durch seine zurückhaltende Präsenz auf. Klick genauso wie Nut&Feder und geölt oder versiegelt (Lackiert), alle Varianten sind für Fußbodenheizung geeignet. Es kann sogar in Feuchträumen wie Bad und Küche verlegt werden da seine extrem hohe Dichte das Eindringen von Feuchtigkeit verhindert und das Quell- und Schwindverhalten wesentlich geringer ist als bei einem anderen Holzboden.

INTERESSANTE LINKS

Bamboo to save the world. Pablo van der Lugt, Head of Sustainability at MOSO

  • Schlicht, elegant, natürlich, wohngesund  
  • Nachhaltig, umweltfreundlich  
  • Strapazierfähig, robust, extrem hart  
  • Unempfindlich gegen Kratzer und Dellen  
  • Einfach zu pflegen wie Fliesen oder Kunststoffboden  
  • Nimmt keine Feuchtigkeit auf  
  • Hat so einen natürlichen Schutz vor Wasserschäden  
  • Fußbodenheizung geeignet  
  • Arbeitet weniger und ist zweimal so hart als verleimtes Bambusparkett  
  • Bad und Küche geeignet