Kann ich Bambusparkett über einer Fußbodenheizung verlegen?

Bambusparkett aus

Hart, robust und belastbar, Faserbambus kann mit einer Fußbodenheizung verlegt werden, da das Material kaum schwindet. 

Faserbambus ist ein sehr guter Wärmeleiter.

Bambusparkett auf Fußbodenheizung verlegen - das sollten Sie beachten.

DIN EN 1264 geeignet, jedoch nur zur schwimmenden Verlegung auf geeigneter Trittschalldämmung.
Maximale Oberflächentemperatur 25° C,
minimale Raumtemperatur 15 °C 

Wärmedurchlasswiderstand 0,0085 m²k/w

• Die Werterhaltung des Bodens und das Wohlbefinden des Menschen erfordern die Beachtung eines gesunden Raumklimas (20 °C bei 55-65 % rel. Luftfeuchte).

• Bei der vollflächigen Verklebung von Bambusparkett auf Warmwasser Fußbodenheizung müssen die entsprechenden Vorschriften bzw. Rahmenbedingungen von Bambusparkett auf Warmwasser Fußbodenheizung eingehalten werden (Broschüre des Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik Bonn).

• Bambusparkett kann ausschließlich auf einem Warmwasser-Fußbodenheizungssystem verlegt werden. Für ein elektrisches Heizungssystem ist diese Parkett-Art nicht geeignet.

• Die Verlegung kann erst begonnen werden wenn sämtliche CM-Messungen, Aufheizprotokolle, Ritzprüfungen sowie eine vorherige Grundierung des Estrichs usw. durchgeführt worden sind. Diese müssen auch im Limit der vorgegebenen Normen liegen.

• Bauwerksfugen, Dehnfugen usw. müssen richtig bearbeitet werden. • Bei Gussasphalt-, Zement-, Anhydritestrichen mit Warmwasser-Fußbodenheizung muss die Gesamtstärke 50mm (Überdeckung mindestens 35mm) betragen.

• Verwenden Sie ausschließlich Grundierungen, Spachtelmassen und Parkettkleber die laut Herstellerangaben „für Fußbodenheizung geeignet“ sind • Es müssen Temperatur-Kontrollplättchen, Temp.-Planketen o. ä. pro Heizkreis eingebaut und dokumentiert werden.

• Während der Verlegung des Parketts muss die FBH ausgeschaltet und der Estrich abgekühlt sein. • Das Raumklima sollte 18 – 20° C und 55% rel. Luftfeuchte betragen.

• Wir empfehlen nach dem Verkleben bzw. vor dem Schleifen des Bambusparkett ein Zwischenheizen vorzunehmen.

• Bei versiegeltem o. geöltem Fertigparkett darf erst 2 Wochen nach der Verlegung die FBH wieder langsam hochgefahren werden, auf höchstens 25°C Parkett Oberflächentemperatur. • Das Gleiche gilt bei Rohparkett nach dem letzten Öl- bzw. Siegelauftrag.

• Die Werterhaltung des Bodens und das Wohlbefinden des Menschen erfordern die Beachtung eines gesunden Raumklimas (20°C bei 55-65% rel. Luftfeuchte). Zu trockene Luft führt zu Fugenbildung!

• Den obigen Angaben liegen umfassende Versuche im Labor und in der Praxis zugrunde, für deren Qualität wir garantieren. Die Verhältnisse, unter denen unsere Produkte verwendet werden, liegen außerhalb unserer Kontrolle. Deshalb sollte eine vollflächige Verklebung nur von einem Fachmann durchgeführt werden. Bambusparkett verkleben auf Anhydritestrich Der Untergrund muss verlegereif, d.h. eben, fest, sauber, trocken und staubfrei sein. Zementestrich < 2,0 CM% Zementheizestrich < 1,8 CM% Anhydritestrich< 0,5 CM% Anhydritheizestrich< 0,3 CM% Verarbeitungsvoraussetzungen nach VOB Teil C DIN 18 356 “Parkettarbeiten” prüfen. Die geltenden Verarbeitungsbedingungen sind einzuhalten. Anschleifen z.B. mit einer Einscheibenschleifmaschine bis eine feste und griffige Oberfläche vorliegt und mit einem Industriestaubsauger reinigen.